Fachbeitrag «Druckerinstallation»

TBZ-Netzwerkdrucker auf eigenem Notebook installieren

TBZ-Schuldrucker nutzen

An der TBZ stehen Ihnen nur noch in wenigen Räumlichkeiten schuleigene Windows-PC's zur Verfügung. Es gilt BYOD «Bring Your Own Device» in Form von Windows-Notebooks und dazugehörendem Ethernetkabel, allenfalls ein RJ45-Adapter. Und bitte das Netzteil nicht vergessen.

Beim papierlosen Büro bzw. der papierlosen Schule sind wir zurzeit noch nicht ganz angekommen. Es werden von Ihnen nämlich immer wieder Arbeiten verlangt, die vorher ausgedruckt werden müssen. In den meisten Schulzimmern stehen Ihnen dafür netzwerkfähige Laserdrucker zur Verfügung, deren Benutzung aber zuerst eine Installation des jeweiligen Druckers auf ihrem Notebook nötig macht.

An der TBZ werden sogenannte «Druckserver» betrieben. Diese bieten alle TBZ-Netzwerkdrucker in Form von Druckerfreigaben im Schulnetz an. Das heisst, das Ihr Druckjob von Ihrem Notebook an diesen Druckserver und erst von dort an den jeweiligen Drucker gesandt wird. Es sind übrigens verschiedene Druckertypen im Einsatz, die auch verschiedene Druckertreiber benötigen. Weil sich die Drucker in VLAN's befinden, die nicht in die Schulzimmer geroutet werden, ist es nicht möglich, sich direkt mit einem Drucker zu verbinden. Wie gehen wir also vor, wenn wir auf unserem Windows-Notebook einen Drucker nutzen möchten:

  1. Auf Ihrem Notebook im Windows-Dateiexplorer mit der Eingabe von  \\STBZPS21.tbz.local den TBZ-Printserver «aufrufen».
    (Dies ist übrigens ein sog. UNC-Pfad (Uniform Naming Convention) und setzt sich aus \\SERVERNAME\FREIGABENAME zusammen)
  2. Nun müssen Sie sich gegenüber dem TBZ-Printserver authentifizieren. Dies geschieht mit Ihrem regulären TBZ-Anmeldenamen, inklusive Domänennamen und zwar in der Form  vorname.nachname@tbz.local (Alternativ: tbz.local\vorname.nachname)
    Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, führt kein Weg am Treppenlaufen, bzw. am zweiten Stockwerk und dem dort beheimateten TBZ-IT-Sekretariat vorbei.
  3. War der Anmeldeprozess erfolgreich, werden Ihnen die von diesem Druckerserver freigegebenen Drucker angezeigt. Wählen Sie nun «Ihren» Drucker aus, indem Sie diesen selektieren und mit Rechtsklick «Öffnen» oder «Verbinden». Da der ausgewählte Drucker von Ihnen vorher ja noch nie verwendet wurde, wird automatisch der benötigte Druckertreiber installiert und danach die Druckerwarteschlange (Queue) geöffnet. Übrigens: Der soeben installierte TBZ-Drucker darf NICHT Ihr Standarddrucker werden.
    Et voilà: Ab sofort können Sie Ihre Lehrer/-innen mit Ihren wunderschönen Schwarz-Weiss-Prints verblüffen.