Fachbeitrag «3D-PDF»

Dem Portable Document Format 3D beigebracht

Dreidimensionale Objekte anzeigen

Adobe-Acrobat besitzt ab Version 7 (2005) die Fähigkeit zur Einbettung von 3D-Objektinformationen basierend auf dem Universal 3D format (.u3d) und ist somit in der Lage, 3D-Inhalte, die z.B. mit 3D-Modellierungsprogrammen erstellt wurden, anzuzeigen.

Beispiel1: Zürcher Altstadt

Beispiel2: Dampflok

Hinweis: Im PDF-Viewer muss man eventuell explizit 3D-Content zulassen. Als PDF im Webbrowser funktioniert es nicht.

Die Arbeitsschritte zur Erstellung eines 3D-PDF's:

  • Abspeichern eines Polygonmodels im 3D-Programm als .obj-File.
  • Laden des .obj-Files in Photoshop CS6.
  • In Photoshop 3D-Ebene exportieren als .u3d-File.
  • Laden des .u3d-Files in Acrobat X Pro und abspeichern als .pdf-File.